TZB Göppingen Praxis für Sozialpädagogen, Therapeut, Psychotherapeuten, Sozialarbeitern, Mediatorin, Juristin, Kindertherapie, jugendtherapie

Systemische Kinder- und Jugendtherapie Therapie

Angenommen ihre Familie wäre ein Mobile. Wer würde welchen Platz einnehmen? Was passiert mit dem Mobile, wenn sich einer anfängt zu bewegen?

So einfach lässt sich, ein oft sehr komplexes Familiensystem erklären, denn wenn ein Familienmitglied ein Symptom entwickelt, sind automatisch alle anderen davon betroffen.

Was kann systemische Kinder- und Jugendtherapie leisten?

Systemische Therapie ist grundsätzlich lösungsorientiert.
Kinder, aber auch Jugendlichen ist es oft nicht möglich, ihre Probleme zu benennen. Sie drücken ihre Schwierigkeiten dann oftmals durch die Entwicklung von Symptomen oder Verhaltensauffälligkeiten aus. Mögliche Symptome oder Auffälligkeiten können sein:

- Enuresis (Einnässen) / Enkopresis (Einkoten)
- Identitätsfragen und Selbst(un)wirksamkeitserleben
- Lernstörung, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, Verhaltensauffälligkeiten und Hyperaktivität.
- Aggressives, dissoziales und gewalttätiges Verhalten
- Schulprobleme (schulvermeidendes Verhalten, Schulangst, Schulversagen, Mobbing)
- Psychosomatische Störungen, chronische Erkrankungen
- Kriseninterventionen bei selbstgefährdendem Verhalten, kritische Lebensereignisse
- Trauma und Trauer bei Tod und Verlusterfahrungen, sexuellen und anderen Gewalttaten
- Suchtverhalten von Jugendlichen (Essstörungen, Substanzenmissbrauch)


Treten solche Auffälligkeiten auf, ist dies oftmals eine Indikation für eine nötige Therapie. Systemische Kinder- und Jugendtherapie definiert sich aus verschiedenen Settings mit unterschiedlichen altersadäquaten, kreativen Interventionen. Die Einzeltherapie wird mit den Eltern oder sonstigen Helfern im System kombiniert.

Ziel einer Therapie

Ein grundlegendes Ziel kann eine Symptomverbesserung oder Auflösung sein. Entwicklungshemmende Verhaltensweisen und Ursachen werden reduziert und ein Aufbau von entwicklungsfördernden Bedingungen unterstützt.

Förderung von Selbstvertrauen, Erleben von Erfolgserlebnissen, Selbstbeobachtungsübungen und Selbstwahrnehmung, Ausprobieren von neuen und alternativen Konfliktbewältigungsstrategien.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren